Kendo - der Weg des Schwertes
Kendo - der Weg des Schwertes
Iaido - Muso Jikiden Eishin Ryu
Iaido - Muso Jikiden Eishin Ryu
Naginata - die Schwertlanze Japans
Naginata - die Schwertlanze Japans
Schwertkampf - in europäischer Tradition
Schwertkampf - in europäischer Tradition
Kenshinkai Berlin e.V. - Iaido, Kendo, Naginata und Schwertkampf
Jodo - Shinto Muso Ryu

Kendo-Bundestrainerlehrgang

Kenshinkai Berlin e.V. - Iaido, Kendo, Naginata, Schwertkampf und Jodo
Mit dem diesjährigen Bundestrainer Sumi Takeshi (7.Dan) in der Stadt gelang es uns, am Samstag erstmalig ein erfolgreiches Training mit dem Bundestrainer selbst auszurichten. Nicht nur viele unserer eigenen Kendoka, sondern auch einige Vertreter von anderen Verein nahmen die Möglichkeit wahr, ein weiteres mal mit Sumi Sensei zu trainieren. Um 12 Uhr strömten die ersten in die Halle und fieberten dem Training entgegen. Nachdem die Halle hergerichtet worden und Sumi Sensei eingetroffen war, begann das Training mit dem üblichen Aufwärmen. Der Bundestrainer nahm sich die Zeit, viele unsichere Handgriffe zu korrigieren und so konnten unter seiner Aufsicht Anfänger wie auch erfahrene Kämpfer noch einiges lernen. Auch auf die Fussarbeit wurde wieder großen Wert gelegt und Anfänger bekamen die Gelegenheit ausgiebig bei erfahrenen Rüstungsträgern zu üben. Abgeschlossen wurde das Training mit einer Reihe Jigeiko und der Möglichkeit gegen den Bundestrainer selbst zu kämpfen und von ihm zu lernen. Im anschließenden Aufenthalt im La Bandida konnten die Eindrücke des Trainings nocheinmal aufgearbeitet und ein unbeschwerter Abend verbracht werden.

Insgesamt also ein sehr erfolgreiches Training, besonders für unseren neuen Kendoka und trotzdem lehrreich für die Erfahrenen. Dank gilt allen die gekommen sind, sowohl aus unseren eigenen Reihen als auch an die Kollegen aus dem Tekkeikan und der EDKG. Ebenso an alle Fleißigen, die das Ereignis möglich machten, organisierten und dokumentierten, einschließlich des Vorstands. Und herzlichen Dank auch an Aika San fürs Übersetzen zwischen Japanisch und Deutsch, sowie die leckeren handgemachten Ichigo Daifuku, die großen Anklang gefunden haben.

Auf Wunsch vieler hier das Rezept mit besten Grüßen:
Ichigo Daifuku

Zutaten (für 8 Stück):
Erdbeeren --- 8 Stück
Azukibohnen Paste --- 160g (im manchen Asialäden erhältlich)
Reismehl (je klebriger desto besser) --- 50g
Zucker --- 50g
Wasser --- 90ml
Stärke --- 1 Tasse

1. Erdbeeren waschen, abtrocknen, und Blätter abzupfen.
2. um jede Erdbeere Bohnen Paste formen und in Kugelform einrollen
3. in einer mikrowellengeeigneten Schüssel Reismehl, Zucker und Wasser gut mischen
4. in Mikrowelle (600W) zuerst 2 Minuten ohne Deckel erhitzen, rausnehmen und mit einem nassem Spachtel kneten
5. erneut 30 Sekunden erhitzen und wieder kneten.
6. so oft wiederholen bis der Teig fest wird
7. Teig auf einen Teller mit Stärke legen und mit Stärke bestreuen
8. Teig in 8 Stücke teilen und die Füllung einrollen

Mit etwas Übung ist auch der Umgang mit dem klebrigen Reismehlteig kein Problem.
Zum Transportieren in einen Behälter mit Stärke am Boden legen, vor dem Servieren die Stärke abpinseln. Viel Freude mit den Ichigo Daifuku.