Schwertkampf

Schwerter üben schon lange eine große Faszination aus, ob im Geschichtsunterricht, Büchern, Film oder Fernsehen.

Im Mittelalter zog man mit einem Schwert an der Seite in den Kampf. Bei solchen Kämpfen ging es um Leben und Tod. Mit entsprechendem Durchsetzungsvermögen und einem besseren Kampfstil konnte ein Sieg errungen werden.

Der Schwertkampf im Verein hat mit dem Kampf auf Leben und Tod wenig zu tun. Hier lernt man in einem fairen sportlichen Umgang mit viel Rücksichtnahme das Schwert zuführen. Mit wachsendem Trainingsfortschritt sind Schutzausrüstungen jedoch angebracht, um Wettkampfsituationen zu simulieren und zu meistern.

Für den Trainingseinstieg wird alles notwendige vom Verein leihweise bereitgestellt.

Wir unterrichten das historische Fechten mit dem langen Schwert mit stetiger Auseinandersetzung mit den Überlieferungen aus den „Fechtbüchern“ des europäischen Mittelalters und der Renaissance der deutschen Schulen (Liechtenauer, Meyer, Talhoffer, Ringeck, von Danzig).

Die Ausbildung ist langwierig und sowohl körperlich als auch mental anspruchsvoll. Es ist kein Schaukampf oder Rollenspiel, sondern ein wettkampforientiertes Training. International wird dies als Historical European Martial Arts (HEMA) bezeichnet.

Trainiere mit uns

Anfahrt